Seit Beginn der Zeit hat der Mensch immer versucht, körperliche Beschwerden seiner Mitmenschen zu lindern, sei es durch Pflanzen oder durch seine Hände. Er hat schnell festgestellt, dass die Hand lindern und heilen kann.

Alle menschlichen Traditionen, ayuverdische und ägyptische, essenische und schamanische, druidische und tibetische etc. haben manuelle Therapien in unterschiedlichsten Formen praktiziert.

Dr. Andrew Taylor Still begründete 1874 die Grundprinzipien der Osteopathie, die bis heute Gültigkeit haben. Dem französischen Tierarzt Dr. Dominique Giniaux haben wir den Aufschwung der Osteopathie in den 70er Jahren in der Tiermedizin zu verdanken.

Zahlreiche Reiter und „Pferdeleute“ vertrauen der Osteopathie und das in der Mehrheit der verschiedenen Disziplinen des Pferdesportes. Ob das Pferd in Freiheit trabt oder galoppiert, unter den Sattel arbeitet oder eine Kutsche zieht, es ist stets die Harmonie seiner Bewegung, die uns fasziniert.

„Leben ist Bewegung – Bewegung ist Leben“.

Wenn auch Sie Ihrem Pferd wieder mehr Lebensqualität durch mehr Freude an der Bewegung schenken wollen, dann würde ich mich über eine Nachricht von Ihnen freuen.